Die besten Jobs für Absolventen

Jobs, Traineeprogramme, Praktika
und Insider-Infos für deine Karriere

Traumjob gesucht?

 
 
Meinen Standort verwenden
 
Umkreis:
100 km
 
Alle Unternehmen anzeigen Nur Unternehmen mit
Arbeitgeber-Check

Der staufenbiel.de Arbeitgeber-Check!

Das bietet keiner!

Unser Arbeitgeber-Check sorgt für den Blick durchs Schlüsselloch bei mehr als 200 Top-Unternehmen. Unabhängig und sorgfältig von unserer Redaktion recherchiert, hilft der Arbeitgeber-Check sich gleich beim richtigen Unternehmen zu bewerben.

Jetzt einfach mal testen und sich nur Unternehmen mit einem Arbeitgeber-Check anzeigen lassen.

anzeigen
 

Bewerbungsfoto: Ja oder nein?

Foto: Dean Drobot / Shutterstock.com

Das Bewerbungsfoto ist in der Schweiz kein zwingender Bestandteil einer Bewerbung. Einige Unternehmen fordern dieses dennoch an. Und auch wenn die Firma nicht explizit nach dem Bewerbungsfoto fragt: Der visuelle Eindruck ist wichtig und manchmal sogar entscheidend.

Mit einem Bewerbungsfoto hilfst Du dem Gegenüber, sich ein Bild von Dir zu machen. Entscheidest Du dich vor allem dann dafür, wenn Du dich selbst wohl damit fühlst und sich gut mit dem Bild identifizieren kannst.

Das optimale Bewerbungsfoto

Deine Persönlichkeit sollte auf dem Bewerbungsfoto optimal zum Ausdruck kommen. Am besten schaust Du direkt in die Kamera und lächelst dabei freundlich. Deine Kleidung und Frisur sollten zur Branche passen und gepflegt wirken, das Make-up dezent sein. Um sicher zu gehen: Frag Bekannte und Studienkollegen nach der Wirkung. Und frage Dich selbst: Wirke ich auf dem Bewerbungsfoto authentisch? Passt das Bild zu einer Bewerbung bei der angestrebten Branche?

Es lohnt sich, in Dein Bewerbungsfoto zu investieren, da Bewerbungsfotos heute eher künstlerische Porträts als Passbilder sind. Ein professioneller Fotograf sorgt für:

  • sehr gute Qualität (hohe Auflösung bei einem digitalen Bild beziehungsweise gutes Fotopapier)
  • die richtige Belichtung
  • einen professionell aussehenden, neutralen Hintergrund
  • die richtige Wirkung Deiner Kleidung, Mimik und Haltung

Jobs in Deiner Stadt

Du möchtest Praxiserfahrung sammeln oder Deinen Berufseinstieg in Deiner Nähe finden? Schau nach, welche Jobs, Praktika und Traineestellen es in Deiner Stadt gibt:

Kleidung auf dem Bewerbungsfoto

Trag beim Fototermin für Dein Bewerbungsfoto einfarbige Oberteile: Jackett und Hemd sind für Männer ideal, Frauen tragen Blazer und Bluse. Die Krawatte gehört bei Männern in konservativen Branchen dazu, in manchen Ingenieurberufen ist es dagegen besser, ohne aufzutreten. Ein guter Fotograf wird Dich in mindestens zwei Outfits aufnehmen und Dich vor dem Bewerbungsfoto bezüglich Deines Auftretens beraten. Ein Service, der bei Automatenbildern fehlt. Nutze also unbedingt die Chance und vervollständige Deine Bewerbungsmappe mit einem professionellen Bewerbungsfoto.

WUSSTEST DU SCHON?

Als Mitglied im kostenfreien Staufenbiel Career Club steht Dir eine erfahrene Business-Mode-Expertin mit Rat und Tat zur Seite. Damit Du im Vorstellungsgespräch & AC einen glänzenden Auftritt hinlegst!
zur Outfit-Beratung

Das Bewerbungsfoto gestalten

Ob Du Dich bei Deinem Bewerbungsfoto für Schwarz-Weiss oder Farbe entscheidest, ist letztendlich Geschmackssache. Beides ist möglich. Die Schwarz-Weiss-Fotografie geht meist charmanter mit Deinem Gesicht um und kommt nicht aus der Mode. Auch beschnittene Bewerbungsfotos, die nicht Deinen ganzen Kopf zeigen, sind immer noch modern. Die Nachbearbeitung solltest Du als Ungeübter dem Fotografen bzw. einem Fachmann überlassen.

Das ausgedruckte Bewerbungsfoto klebst Du rechts oben auf den Lebenslauf oder auf ein separates Deckblatt. Wenn Du das Foto einscannen und in Deinen Lebenslauf einfügst, achte auf eine gute Auflösung und auf einen hochwertigen Ausdruck. In der Regel ist das Bewerbungsfoto etwas grösser als ein Passfoto.

Datum: 08/2016
Autor: Annette Kamps

Startseite Bewerbung