Die besten Jobs für Absolventen

Jobs, Traineeprogramme, Praktika
und Insider-Infos für deine Karriere

Traumjob gesucht?

 
 
Meinen Standort verwenden
 
Umkreis:
100 km
 
Alle Unternehmen anzeigen Nur Unternehmen mit
Arbeitgeber-Check

Der staufenbiel.de Arbeitgeber-Check!

Das bietet keiner!

Unser Arbeitgeber-Check sorgt für den Blick durchs Schlüsselloch bei mehr als 200 Top-Unternehmen. Unabhängig und sorgfältig von unserer Redaktion recherchiert, hilft der Arbeitgeber-Check sich gleich beim richtigen Unternehmen zu bewerben.

Jetzt einfach mal testen und sich nur Unternehmen mit einem Arbeitgeber-Check anzeigen lassen.

anzeigen
 

Soft Skills in die Bewerbung integrieren

Foto: A and I Kruk / Shutterstock.com
Foto: A and I Kruk / Shutterstock.com

Soft Skills werden in den meisten Stellenausschreibungen neben fachlicher Kompetenz gefordert – und du solltest verraten, was du kannst. Doch wie gehst Du in Deinem Lebenslauf und im Motivationsschreiben darauf ein?

Eines ist klar: Eine einfache Auflistung Deiner Soft Skills wird in Deiner Bewerbung als nicht überzeugend gewertet. Stattdessen solltest Du in Deinem Lebenslauf und im Motivationsschreiben Stationen finden, die Deine sozialen Kompetenzen und persönlichen Fähigkeiten belegen. Überprüfe vor allem Deine berufliche Erfahrung und Deine Freizeitaktivitäten darauf, ob sie Deine Soft Skills veranschaulichen können. Du findest sicher konkrete Beispiele! 

Überlege Dir zunächst, welche Soft Skills Du in Deinem Lebenslauf und welche Du in Deinem Motivationsschreiben aufführen willst. Während es sich im Motivationsschreiben anbietet, Deine Soft Skills mit konkreten Beispielen zu belegen, ist es im Lebenslauf ratsam nur auf für die Stelle relevante Kenntnisse oder Freizeitaktivitäten einzugehen. Diese bezeugen idealerweise Deine persönlichen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen. Hast Du Dich beispielsweise als Consultant beworben, machst Du beim Personaler einen guten Eindruck, wenn Du durch bestimmte Hobbys Soft Skills wie Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen kannst. An dieser Stelle listest Du sie aber nur auf und gehst nicht näher darauf ein, wie sie Dich weitergebracht haben. 

Soft Skills durch Berufserfahrung bestätigen

Im Motivationsschreiben hast Du hinsichtlich der Darstellung Deiner Kompetenzen einen grösseren Spielraum. So wirkt es ansprechend, wenn Du einen Bezug zwischen Deinen beruflichen Erfahrungen und den geforderten Soft Skills herstellst. Im Job musst Du Dich schliesslich nicht nur mit der fachlichen Problematik auseinandersetzen. Auch Deine sozialen Kompetenzen und Deine persönlichen Fähigkeiten gilt es unter Beweis zu stellen.

Gab es beispielsweise während eines vergangenen Praktikums eine heisse Phase, in der es galt, mehrere Projekte gleichzeitig unter einen Hut zu bringen? Damit kannst Du Soft Skills wie Belastbarkeit und Zeitmanagement beweisen. Warst Du schon in einer Situation, in der Du mit unzufriedenen Kunden umgehen musstest? In diesem Fall kannst Du mit Soft Skills wie diplomatischem Geschick und Kommunikationsfähigkeit punkten.

Hobbys als Beleg für Deine Soft Skills

Mangelt es Dir an passender Berufserfahrung für den gewünschten Job, kannst Du Deine Soft Skills auch mithilfe von Freizeitaktivitäten belegen. Hobbys werden vor allem im Lebenslauf thematisiert, können aber an geeigneter Stelle auch im Motivationsschreiben auftauchen.

Falls Du Dich für eine Stelle bewirbst, die einen kreativen Kopf verlangt, betone am besten Interessen wie Kunst, Musik oder Fotografie. Manche Kunstarten können zudem darauf hinweisen, dass Du fähig bist, detailgenau und konzentriert zu arbeiten. Dazu eignet sich auch Schach.

Durch eine aktive Vereinsmitgliedschaft oder soziale Arbeit, wie zum Beispiel das Mitwirken bei der freiwilligen Feuerwehr, kannst Du die Soft Skills Engagement und Teamfähigkeit belegen. Wer bei einer Studentenorganisation tätig ist zeigt, dass er konfliktfähig ist.

Auch Mannschaftssportarten kannst Du in der Bewerbung als Beispiel für Deine Sozialkompetenz einbringen. Wenn Du zudem der Mannschaftskapitän oder der Leiter eines Vereins bist, kannst Du dadurch den Personalentscheider von Deiner Begabung zur Mitarbeiterführung überzeugen. Ausdauersport hingegen deutet auf hohe Eigenmotivation hin. Auch wenn Du gerne Fachliteratur liest, empfiehlst Du Dich als motiviert.

Freizeitaktivitäten wie Literatur oder Theater zeigen, dass Du kulturell interessiert bist. Ein Faible fürs Reisen signalisiert Soft Skills wie Mobilität und Weltoffenheit, in Kombination mit einem Auslandssemester auch interkulturelle Kompetenz. Lesen und Reisen stehen allerdings in den meisten Bewerbungen: Mach hier genauere Angaben, um Dich von der Masse abzuheben.

Ausserdem ist es sinnvoll, mehrere Hobbys zu nennen. Ein allein stehendes "Lesen" oder "Reisen" sieht nach Pflichtangabe und nicht nach Soft Skills aus. Bei den Hobbys solltest Du darauf achten, sie zu spezifizieren: Was liest Du gerne? Wohin reist Du oft? Verrate ein paar Dinge über Dich: Das lässt Dich interessanter erscheinen und macht viele Personaler neugierig. 


Ein Lebenslauf, in dem nur ein Hobby aufgeführt ist, lässt hingegen vermuten, dass dieses den Bewerber vereinnahmt. Bereits wenige sorgfältig ausgewählte Hobbys reichen aus, um Dein fachliches Profil abzurunden und mit Deinen Soft Skills zu überzeugen.

Datum: 07/2016
Autoren: Marina Bazenova und Johanna Pieniazek / Julia Troesser

Soft Skills: Definition und Stellenwert

Startseite Bewerbung
Startseite Soft Skills