Probleme mit dem Chef kann ein Mitarbeitergespräch lösen

Probleme mit dem Chef - was tun?

Überhöhte Erwartungen, persönliche Befindlichkeiten oder schlichtweg Ignoranz: Probleme mit dem Chef können unterschiedliche Ursachen haben. In jedem Fall empfiehlt es sich, ihn um ein Mitarbeitergespräch zu bitten.

Bestimmt hast Du Dich schon einmal über Deinen Vorgesetzten geärgert und Dir Gedanken über ein Mitarbeitergespräch gemacht, in dem Du ihm all das sagst, was Dich an ihm stört. Eventuell hast Du mit Unverständnis auf die von ihm gegebenen Anweisungen reagiert aber gezögert, dies in einem Mitarbeitergespräch zur Sprache zu bringen. Dieses Verhalten ist durchaus normal, da der Berufsalltag mit seinen kleinen und grossen Tücken einen grossen Teil unseres Lebens einnimmt und nicht jede kleine Unstimmigkeit ausgewertet werden muss. Schwierig wird es, wenn massive Probleme mit dem Chef zutage treten, da in diesem Fall sowohl das Arbeitsklima als auch die Produktivität gefährdet sind. In diesem Fall bietet sich ein Mitarbeitergespräch an.

Mangelnde Kommunikation im Mitarbeitergespräch thematisieren

Welche Probleme mit dem Chef auftreten, ist oft von dessen Führungsstil abhängig. Vorgesetzte die einen lockeren Führungsstil bevorzugen, tendieren dazu, den Mitarbeitern so viel Eigenverantwortung wie möglich zu übertragen. Probleme mit dem Chef entstehen, wenn er Dein Aufgabengebiet lediglich mit vagen Aussagen definiert, statt konkrete Anweisungen zu geben. In diesem Fall gilt es, das Mitarbeitergespräch zu suchen um den Vorgesetzten auf Dein Problem aufmerksam zu machen.

Damit Du Deine Probleme mit dem Chef beseitigen und konkrete Aussagen von ihm bekommst, solltest Du Deine fachlichen Fragen ansprechend für das Mitarbeitergespräch aufbereiten. Setz Zahlen, Daten und Fakten ein und überlege Dir gezielte Fragen. Wiederhole das Mitarbeitergespräch in regelmässigen Abständen, um die jeweiligen Arbeitsschritte zu besprechen. Wenn Du Dich mit Deinem Chef in geregelten Abständen zu einem Mitarbeitergespräch triffst, trägst Du dazu bei, zukünftige Kommunikationsprobleme zu vermeiden.

Grund für ein Mitarbeitergespräch: Unter- und Überforderung

Den Aufgabenbereich jedes Mitarbeiters klar zu definieren, und zu gewährleisten, dass dieser stets mit ausreichend Arbeit versorgt ist, gehört zu den Aufgaben eines Vorgesetzten. Probleme mit dem Chef können dann auftreten, wenn dieser Deine Kompetenzen oder Dein Zeitpensum falsch einschätzt, Du entweder mit zu viel Arbeit überschüttet oder Dir die Chance auf Weiterentwicklung verwehrt wird. Hier kann ein Mitarbeitergespräch helfen, in dem Du ihn auf Deine Bedenken hinweist. Nimm Dir ausreichend Zeit für das Mitarbeitergespräch: Probleme mit dem Chef sollten nicht im Vorbeigehen gelöst werden. 

Fühlst Du Dich unterfordert und wünscht Dir eine neue Herausforderung, teilst Du es ihm ebenfalls im Mitarbeitergespräch mit. Löse die Probleme mit dem Chef, indem Du ihm beweist, dass Du qualifiziert genug bist, um an Sachverhalte mit einem erhöhten Schwierigkeitsgrad herangeführt zu werden. Versuche unabhängíg vom Mitarbeitergespräch Kollegen zu entlasten, solltest Du mit Deiner Arbeit bereits fertig sein − so kannst Du nicht nur Probleme mit dem Chef beseitigen, sondern auch zu einem guten Betriebsklima beitragen.  Resultieren Deine Probleme mit dem Chef hingegen daher, dass er Dich mit Arbeit überhäuft, ohne zu bemerken, dass Du dafür mehr Zeit benötigst, so musst Du das ebenfalls in einem Mitarbeitergespräch zur Sprache bringen. Teile ihm höflich mit, dass diese oder jene Tätigkeiten Deinen Aufgabenbereich überschreiten und Du ein realistisches Mass an Arbeit wünschst.

Im Mitarbeitergespräch: Angemessene Form wählen

Ganz gleich welche Unstimmigkeiten in Deinem Arbeitsverhältnis auftreten: Zöger nicht, nach einem Gespräch zu fragen. Achte in diesem darauf, höflich aber dennoch bestimmt aufzutreten. Scheue Dich nicht davor, Dinge, die Dich stören, anzusprechen. Solange Du eine angemessene Form wählst und Dich nicht in Schuldzuweisungen verlierst, dient das Mitarbeitergespräch zur Verbesserung Deines Arbeitsverhältnisses.


Julia Schmidt, Gastautor - 23/11/2016

PORTRAIT IMAGES ASIA BY NONWARIT/shutterstock.com

Logg dich ein und bring deine Karriere voran.

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Karriere-Special merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Arbeitgeber-Check merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Event merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Artikel merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Job empfehlen zu können!

Um dir diesen Job merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Event empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Event abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Beitrag abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um hier mitdiskutieren zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Unternehmensüberblick empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Karriere-Special empfehlen zu können!


Frau
Mann
Wähle ein sicheres Passwort