Ein Auslandssemester macht sich später in der Bewerbungsphase bezahlt

Studieren in Australien

Ein Studienaufenthalt in Australien bringt viele Vorteile: Du verbesserst vor Ort Deine Sprachkenntnisse, erweiterst Dein kulturelles Verständnis und erhöhst durch die Auslandserfahrung Deine Karrierechancen im Berufsleben.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Karrierestart: Consultant – Tax & Legal – Business Tax (80-100%)
Audit – Financial Services Industries – Senior (100%)
Consultant im Bereich Zoll- und Aussenhandelsberatung

Studieren in Australien hat zurzeit Konjunktur. Gründe dafür sind neben vielfältigen Studienangeboten, einer hochgelobten Lehre und Forschung sowie aufgeschlossenen Kommilitonen vor allem das sonnige Klima. Viele Hochschüler verbinden ihren universitären Aufenthalt mit einer Reise nach Sydney, Melbourne oder Brisbane und geniessen das kontrastreiche Erlebnis im Outback.

Gutes Englisch - Ein Muss

Wenn Du ein Auslandssemester oder sogar einen Jahresaufenthalt in Australien planst, solltest Du eines berücksichtigen: Rudimentäre Englischkenntnisse genügen nicht aus, um an einer australischen Universität studieren zu können. Oft sind die zu Schulzeiten erworbenen Englischkenntnisse nicht ausreichend, um den Anforderungen gerecht zu werden. Daher empfiehlt es sich vorab einen Sprachkurs zu besuchen oder eine Sprachreise zu absolvieren.

Deine Sprachkenntnisse musst Du vor der Immatrikulation nachweisen: entweder durch den TOEFL- oder den IELTS-Test. Alternativ dazu bieten viele Universitäten auch einen einsemestrigen Englischkurs an. Durch ein solches Intensivtraining erhältst Du anschliessend die Erlaubnis, an der selbigen Universität zu studieren.

Über die Hochschule oder in Eigenregie?

Wer in Australien studieren möchte, kann das Studium in Eigenregie planen. Dies erfordert allerdings einige Zeit für die Vorbereitung und das nötige Kleingeld. Die einfachere Option ist die Teilnahme an einem Austauschprogramm an der eigenen Universität. Informiere Dich über Outgoing-Programme Deiner Hochschule oder Universität.

Der grosse Vorteil: Die Studienleistungen aus dem Ausland werden in der Regel anerkannt. Zudem erheben Partnerhochschulen oftmals keine Studiengebühren von ihren Austauschstudenten. Der Nachteil: Die Plätze für ein solches Programm sind limitiert und oftmals nur für bestimmte Fachbereiche zugänglich.

Ein Blick auf Partnerhochschulen Deiner Universität lohnt sich aber auf jeden Fall. Die Universität Zürich beispielsweise bietet seinen Studenten ein Teilstipendium an der University of Technology in Sydney an. Die ETH Zürich hat sogar zwei Partnerhochschulen: Die University of New South Wales in Sydney sowie die Australian National University in Canberra.

Was kostet der Studienaufenthalt in Australien?

Einen grossen Kostenfaktor bei einem Auslandsaufenthalt stellen die Studiengebühren dar, die Du vorab überweisen musst. An manchen Universitäten musst Du zusätzlich Beiträge für Studentenmitgliedschaften, Bücher, die Nutzung der Universitätsbibliothek oder von Sportanlagen bezahlen. Einheitliche Gebührensätze gibt es dabei an den Hochschulen nicht.

Bachelorstudiengänge

Für ein Grundlagenstudium (Foundation Studies), das Vorbereitungs- oder Überbrückungskurse beinhaltet, kannst Du mit Richtwerten zwischen 9.000 und 16.000 AU$ jährlich rechnen, was ungefähr 7.400 - 13.000 Franken entspricht. Nach erfolgreicher Teilnahme bekommst Du das Certificate IV überreicht. 

Der Bachelor Degree dauert 3 - 4 Jahre und kostet je nach Studienschwerpunkt zwischen 13.000 (Kunst, Sozialwissenschaften) und 40.000 AU$ (Medizin) pro Jahr. Hast Du den Entschluss gefasst, Deinen Master in Australien zu absolvieren, gibt es für Dich verschiedene Möglichkeiten.

Masterstudiengänge

Zahlreiche australische Universitäten bieten für Studenten aus dem Ausland Masterstudiengänge an. Abgeschlossen werden können diese mit dem "Master of International Policy Studies“, "Master of Business Administration" (MBA) oder "Master of Arts in Translation and Linguistics“.

Die zu entrichtenden Gebühren für ein Masterprogramm sind noch ein wenig höher als die bei einem Auslandsjahr in einem Bachelorstudiengang, Du solltest hierfür 15.000 bis 20.000 Australische Dollar pro Jahr einkalkulieren.

Lebenshaltungskosten in Australien

Neben den australischen Studiengebühren ist ein Auslandsaufenthalt kostenintensiv, da die Lebenshaltungskosten in Australien relativ hoch sind. Da Du in Australien eine längere Zeit verweilst, können auch doppelte Kosten auf Dich zukommen – beispielsweise wenn Du Miete in der Schweiz und in Australien zahlen musst. Auch solltest Du Ausgaben für Verkehrsmittel und diverse Versicherungen – wie eine Krankenversicherung in der Schweiz und eine fürs Ausland – in Deine Kalkulation miteinbeziehen. Stecke beim Thema Finanzen jedoch nicht gleich den Kopf in den Sand. Zum einen tätigst Du eine wichtige Investition in Deine Zukunft, zum anderen gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, den eigenen Geldbeutel oder den der Eltern nicht allzu schwer zu strapazieren.

CareerServices

Stipendien für einen Studienaufenthalt in Australien

Hast Du schon über die Beantragung eines Stipendiums nachgedacht? Mit einem Teil- oder sogar einem Vollstipendium lassen sich die Kosten für Studiengebühren und Lebenshaltung drastisch reduzieren. Es gibt mehrere Wege, um finanziell unterstützt zu werden:

  • Der Stipendiendienst der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS): Auf der Homepage erhältst Du einen Überblick über Regierungsstipendien in 40 Ländern, auf die Du Dich bewerben kannst. Kontaktdaten, Bewerbungsfristen sowie detailliertere Informationen findest Du hier unter Stipendien für Auslandsstudien: www.crus.ch
  • GOstralia!: Die Organisation repräsentiert die australischen Universitäten und fungiert als Mittelsmann für Studenten aus deutschsprachigen Ländern. Dabei bietet sie Teil- und Vollstipendien zwischen 5.000 und bis zu 25.000 Australischen Dollar für verschiedene Programme und Universitäten an. Zusätzlich findet jedes Semester die Verlosung eines Freiflugs nach Australien statt. Mehr dazu findest Du unter: www.gostralia.de
  • Pestalozzi-Stiftung: Die Stiftung fördert junge Leute unter 30 Jahren aus schweizerischen Berggegenden und abgelegenen Landgebieten. Möglich ist der Bezug von Stipendien oder verschiedene Formen von Darlehen. Mehr findest Du unter: www.pestalozzi-stfitung.ch
  • Institut Ranke-Heinemann: Das Institut ist zugleich der Australisch-Neuseeländische Hochschulverbund und berät deutschsprachige Schweizer rund um ein Studium Down Under. Hochschüler haben die Möglichkeit, sich für ein Teil- oder Vollstipendium sowie für eine Reisekostenerstattung zu bewerben. Weitere Informationen findest Du unter: https://www.ranke-heinemann.de/australien/
  • Teilstipendien der Universität: Wenn Du im Rahmen eines Austauschprogramms Deiner Hochschule in Australien studierst, bleibst Du regulär in der Schweiz eingeschrieben und zahlst die dort fälligen Gebühren weiter, bist aber an den meisten australischen Partneruniversitäten von diesen befreit. Informiere Dich einfach an Deiner Hochschule über die verschiedenen Möglichkeiten.

Das Studentenvisum

Wer nach Australien reist, benötigt ein Visum. Für kurze Aufenthalte von maximal drei Monaten Dauer, um beispielsweise an einem Englisch-, Computer- oder Businesskurs teilzunehmen, reicht ein Touristenvisum aus. Hochschüler, die länger als drei Monate in Australien verbleiben – wie es an der Universität die Regel ist – benötigen hingegen ein Studentenvisum. Einige Agenturen in der Schweiz bieten diesbezüglich den Service an, Dir bei der Beantragung zu helfen.

Generell gibt es in Australien zahlreiche Arten von Visa. Auch innerhalb der Kategorie des Studentenvisums gibt es verschiedene Visaklassen, so genannte Subclasses, die sich aufgrund der Art des Aufenthaltes unterscheiden, zum Beispiel für Bachelor- oder Masterstudenten.

Die Formalitäten für einen Visumsantrag

Die Beantragung eines Visums kann für Studenten aus der Schweiz online über das Department of Immigration and Citizenship im so genannten Assessment Level 1 geschehen. Voraussetzung ist, dass Du volljährig bist und nicht von Familienmitgliedern begleitet wirst. Das Visum kann frühestens vier Monate vor Studienbeginn ausgestellt werden.

Die Bearbeitung Deines Gesuchs erfolgt relativ schnell, meistens innerhalb von zwei Werktagen. Vor Semesterbeginn kann sich diese jedoch verzögern, plane also etwas Wartezeit ein. Das Visum wird Dir per E-Mail zugesandt und mit der Nummer Deines Reisepasses verknüpft – somit ist es bereits bei Deiner Einreise elektronisch hinterlegt. Tipp: Drucke Dir zur Sicherheit das Visum aus und lege es als Nachweis in Deinen Reisepass.

Arbeitserlaubnis für Studenten

Mit dem Studentenvisum erhältst Du automatisch eine Arbeitserlaubnis für Down Under, die mit dem ersten Tag Deines Studiums Gültigkeit erlangt. Damit bist Du berechtigt, innerhalb des Semesters 20 Stunden in der Woche, in den Ferien sogar Vollzeit zu arbeiten. 

Hilfreich könnte für Dich ein Besuch der Homepage der Australischen Botschaft in Berlin oder des Schweizer Generalkonsulats in Genf sein.

Relevante Unterlagen

Für Deinen Aufenthalt benötigst Du folgende Unterlagen:

  • einen gültigen Reisepass;
  • eine Einschreibebestätigung der Universität, kurz CoE (Confirmation of Enrolment);
  • Einen Nachweis über eine abgeschlossene Auslandskrankenversicherung. Diese bezahlst Du zusammen mit den Studiengebühren, was dann in der CoE bestätigt wird. Wichtig: Schweizer Krankenversicherungen werden in Australien nicht akzeptiert.
  • Das ausgefüllte Formular "Formblatt 157A: Application for a student (temporary) visa"
  • Kreditkartendetails zur Bezahlung des Visums (450 AU$) und
  • ein Passbild

Svea Belz, Gastautor

Kairosing/shutterstock.com

Logg dich ein und bring deine Karriere voran.

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Unternehmen merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Karriere-Special merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Arbeitgeber-Check merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir dieses Event merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Um dir diesen Artikel merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Job empfehlen zu können!

Um dir diesen Job merken zu können, logg dich ein oder registriere dich!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Event empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Event abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um deine Wertung zu diesem Beitrag abgeben zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um hier mitdiskutieren zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um diesen Unternehmensüberblick empfehlen zu können!

Logg dich ein oder registriere dich, um dieses Karriere-Special empfehlen zu können!


Frau
Mann
Wähle ein sicheres Passwort