Wir bringen dich zum Master

Finde bei uns das passende Studium an deiner Traumhochschule!

3587 Masterstudiengänge und MBA-Programme jetzt durchsuchen:
Mein Standort
Umkreis:
100 km

Optimal gekleidet

Mit einem gepflegten Äusseren zeigst Du bereits im Bewerbungsgespräch, dass Du das Unternehmen repräsentieren kannst. Folgende Tipps helfen für einen stilsicheren Auftritt.

Als Frau hast Du die Qual der Wahl: Vielfältige Kleidungskombinationen können Dein Business-Outfit bestimmen. Seriös soll es meistens sein. Das heisst nicht, dass es immer das schlichte schwarze Kostüm mit weisser Bluse sein muss. Ein dunkler oder heller Hosenanzug oder eine Rock-Blazer-Kombination sind perfekte Alternativen. Falls Du Dich für einen Rock entscheidest, achte unbedingt darauf, dass dieser nicht zu kurz ist und mindestens bis zu den Knien geht. Mit einem konservativen Business-Outfit kannst Du nichts falsch machen: Ein klassisches Auftreten zeugt nach wie vor von Seriosität und Kompetenz.

Nicht zu viel Haut zeigen

Bei Deinem Business-Outfit solltest Du Dich möglichst bedeckt halten. Dies schliesst Miniröcke sowie Träger-Tops und alle weiteren Oberbekleidungen mit tiefem Einblick aus. Verzichte zudem auf Rüschen und Schleifen, da diese eher verspielt und mädchenhaft wirken. Unter dem Rock trägst Du am besten eine hautfarbene Strumpfhose ohne Laufmasche. Packe Dir zur Sicherheit ein Ersatzpaar in die Handtasche. Möchtest Du das klassische Business-Outfit durch einen Akzent veredeln, setze lieber auf ein Oberteil, das sich farblich unter dem Blazer abhebt. Dieses sollte dennoch geschmackvoll gewählt sein. 

Details für den grossen Auftritt

Kleinigkeiten können beim Business-Outfit eine grosse Wirkung erzielen. Trete stets in sauberen Schuhen auf, die keine abgetretenen Absätze oder sonstige Verschleisserscheinungen aufweisen und perfekt auf den Rest des Outfits abgestimmt sind. Eine schicke Handtasche überzeugt mehr als eine abgewetzte Tasche und fehlende Knöpfe sind ebenso tabu, wie ein schlecht sitzendes Kostüm oder ein ausgefranster Rocksaum. Von allzu hohen Schuhen, die lediglich das Interesse männlicher Kollegen auf Dich lenken oder Dir im Berufsalltag Schmerzen bereiten, ist abzuraten. Auch offene Schuhe gehören nicht zum Business-Outfit. Lege nicht mehr als fünf Schmuckstücke an. Auch bei Make-up und Parfum ist weniger oft mehr, eine aufdringliche Duftwolke kann auf Kollegen belastend wirken. Eine ordentliche Frisur unterstreicht die Wirkung Deines Business-Outfits – geschlossene Haare wirken im Beruf seriöser als eine offene Wallemähne. Dein Look sollte auf jeden Fall Deinen Auftritt unterstützen. Wenn Du Dir bei der Wahl Deiner Kleidung treu bleibst, Dich nicht "verkleidest“ und ein gutes Gefühl hast, wirkst Du auch auf andere selbstsicher. 

Datum: 07/2017
Autor: Verena von Herwarth